Home
Über uns
Vorstand
Repertoire
Auftritte
Rückschau
Partner
Kontakt
Impressum

 

Unser Verein ist Mitglied der Domowina

 

Seit 2013 sind wir Mitglied im Mitteldeutschen Heimat- und Trachtenverband

Höhepunkte zurückliegender Auftritte 2008:


Großer Trachtenball in Zeißig, am 25. Oktober 2008

Was ist der Albtraum eines jeden Veranstalters? Er organisiert ein Fest und keiner kommt. Glücklicherweise wurde dieser Albtraum von Gabi Linack, Chefin unserer Tanzgruppe nicht wahr. Im Gegenteil, schon mit der rund 10-minütigen Polonaise, die den Auftakt des Trachtenballes bildete, wurde klar, dies wird ein berauschendes und äußert farbenfrohes Fest sorbischer Gastfreundschaft und Lebensfreude. Zur insgesamt fast familiären Stimmung trug besonders bei, dass die Seidewinkler Tanzgruppe und auch einige Gastgeber aus Zeißig ihre Nachwuchstalente mitgebracht hatten. 

Unter dem Motto "Tanzen verbindet - rejowanje zwjaza" hatte die Sorbische Volkstanzgruppe Zeißig am 25. Oktober zum großen Trachtenball nach Zeißig, in den Gemeinschaftssaal der Gaststätte "Grüner Kranz" eingeladen. 

Befreundete Vereine, wie die sorbischen Tanz- und Trachtengruppen aus Bröthen, Schwarzkollm und Seidewinkel sowie Mitglieder des Heimat- vereins Neustadt/Spree waren der Einladung gefolgt, genau wie zahlreiche Gäste aus Zeißig und Umgebung. Zu den Ehrengästen der Domowina gehörte auch Geschäftsführer Bernhard Ziesch, der sich nicht lange bitten ließ, als Gabi Linack ihn bat, einige sorbische Lieder anzustimmen. Er genoss den Abend gemeinsam mit seiner Ehefrau und fand: "Die Idee mit dem Trachtenball ist sehr gut, mir ist eine solche Veranstaltung in der Oberlausitz bisher nicht bekannt. Es wäre schön, wenn dieser Ball zu einer Tradition wird, möglichst gemeinsam mit Vereinen aus der Niederlausitz, auch wenn der Platz im Saal dann etwas knapp wird."

Passend zum Anlass hatte Gastwirtin Karin Pech extra das traditionelle "Rindfleisch mit Meerrettich" auf die Speisekarte gesetzt. 

Ein besonderer Dank gebührt den "Lausitzer Blasmusikanten" aus Welzow, die sich die Sympathien der Gäste mit flotter Musik erspielten. Fast pausenlos wurde mit Walzer, Polka und Stimmungsliedern erfolgreich zum Tanzen animiert, und als zu vorgerückter Stunde die Annemarie-Polka erklang, kam der Saal regelrecht zum "Kochen".

Bevor die Tanzgruppen aus Zeißig und Seidewinkel den Abend mit kleinen Einlagen würzten, gab es ein großes Dankeschön an unsere Choreografin Helga Hansch, die nun seit 10 Jahren die Zeißiger Tanzgruppe betreut.

Allen Mitwirkenden und Gästen herzlichen Dank für den wunderschönen Abend.


Fotoshow

zurück